Was is los?

Oh man…Ist es wirklich schon fast ein Jahr her, dass ich hier zuletzt was geschrieben habe?

Wird mal wieder Zeit…Also im Schnelldurchlauf:

Eine tolle Coaching Ausbildung gemacht und den Führerschein. Fahre seit 8 Wochen Auto. Sehr abenteuerlich in Berlin!

Habe mein Dreamteam endlich zusammen, bin in eine Leitungsstufe aufgestiegen und nun Koordinatorin des Bereichs Jugendarbeit, Prävention und Demokratieentwicklung…Habe den Start in die nebenberufliche Freiberuflichkeit als Coach und Beraterin geschafft und das mit einem sehr angenehmen Geschäftspartner…minimales Risiko und maximale Freiheit. Wie es mir prophezeit wurde  ist es gekommen – ich berate in einem Bereich über den ich noch nie nachgedacht hatte … Ich bereite Menschen die ihren Führerschein verloren haben auf dem Weg zur MPU (Medizinisch Psychologische Untersuchung) – vor allem Menschen mit Alkohol oder Drogenproblemen. Das macht mir sehr viel Freude.

Mein Kind wird in ein paar Wochen 18 Jahre alt und wir haben uns in den letzten Monaten wieder einmal gemeinsam ein grosses Stück weiter entwickelt. Nicht immer ohne Kratzer und blaue Flecken aber die meiste Zeit sehr innig, ehrlich und auf Augenhöhe.
Ich stelle fest: irgendwie habe ich das ziemlich gut hinbekommen und einen großartigen Sohn hervor gebracht. All die Zweifel und all die Arbeit an mir selbst haben sich gelohnt. Ich sehe einen Menschen den ich liebe und respektiere, mit dem ich lachen und tiefsinnige Gespräche führen kann…Der noch eine Weile zum Reifen braucht und um zu verstehen das Freiheit auch Verantwortung und Arbeit heisst und das das Spass machen kann…Aber der Weg ist sichtbar und ich bin sehr optimistisch, dass dies ein guter Weg ist.

Mein Mann und ich haben unsere Höhen und Tiefen…Wir leben diese Berg- und Talfahrten zunehmend bewusster und sind einander die Arbeit an der Beziehung noch immer wert. Es ist ein schönes Gefühl diese zunehmende Gewissheit: nach der Distanz kommt die Nähe, nach dem Zweifel kommt die Klarheit…

Die wichtigste Beziehung jedoch ist inzwischen die zu mir selbst. Sanfter, nachsichtiger mit mir zu sein….Meine Schattenseiten zu akzeptieren und meine Sonnenseiten zu feiern…tiefer zu atmen, klarer bei mir zu sein…Das sind die aktuell wichtigsten Aufgaben die ich mir gestellt habe. Und die schwersten. Vielleicht schaffe ich es wieder öfter euch daran teilhaben zu lassen. Vielleicht auch nicht.

Für jetzt ist es gut. Es ist nichts weiter los. Ich gehe schlafen.

Gute Nacht. ..Laya

image

Bollebär

image

PRÜFUNG bestanden

image

Advertisements

One thought on “Was is los?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s